Der gemeinnützige Verein "Akademische Fliegergruppe Hamburg e.V." wurde 1984 gegründet. Zweck des Vereins ist die Förderung des Motor- und Segelflugsports, die Pflege des internationalen Luftsportgedankens und die Förderung der Flugwissenschaft in Theorie und Praxis. Ins Leben gerufen und aufgebaut wurde der Verein hauptsächlich durch Hamburger Studenten und Professoren, daher auch der Name.

Zu den Vereinsmitgliedern zählen inzwischen die verschiedensten Alters- und Berufsgruppen, Junge und Alte, Studenten und Berufstätige, Bastler und Macher, Anfänger und alte Hasen - kurz: alle, die Spaß an der Fliegerei haben.

Der Verein stellt seinen Mitgliedern vier Segelflugzeuge zur Verfügung, betreibt einen Segelflugplatz und eine Flugschule. Die Segelflugzeuge werden von qualifizierten Vereinsmitgliedern gewartet - genau so wie zahlreiche andere technische Einrichtungen die für den Betrieb benötigt werden. Da die Segelflugausbildung von ehrenamtlich tätigen Fluglehrern durchgeführt wird, bietet die Akaflieg Hamburg eine der günstigsten Einstiegsmöglichkeiten in die Fliegerei.