Zum Abschluss der Saison ein kleiner, möglicherweise unvollständiger Jahresrückblick in Bildern:

Neu Gülze aus der Luft betrachtet im April 2014

April 2014: Mit günstigen thermischen Verhältnisse belohnt uns der Frühling für die lange Winterarbeit. Ein Glück, dass wir rechtzeitig mit den Arbeiten fertig geworden sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2014 - Eichen-Prozessionsspinner-BekämpfungMai 2014: Ein Helikopter nutzt das Segelfluggelände als Stützpunkt für die Bekämpfung des Eichen-Prozessionsspinners. Nach einigen Stunden muss die Aktion witterungsbedingt abgebrochen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2014: Der TwinAstir über Wolfburg

Mai 2014: Der TwinAstir fliegt eine Strecke von rund 400km und erreicht am Nachmittag Wolfsburg. Der Rückflug nach Neu Gülze war dann ein Kinderspiel - eine Basishöhe von mehr als 2000m macht es möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mai 2014: Akaflieger auf dem Gerd-Zeiger-Vergleichsfliegen

Mai 2014: Drei Akaflieger nehmen mit dem Twin-Astir am Gerd-Zeiger-Vergleichsfliegen in Hellingst bei Bremerhaven teil. Bei einer zugegebener Maßen schlechten Platzierung (Flugzeug!!!) konnte wenigstens ein anderer TwinAstir in der Wertung geschlagen werden. Sicherlich hat auch das Wetter dazu beigetragen, dass alle drei Wertungstage auf dem Acker endeten. Am besten Tag konnte immerhin eine Strecke von 300km erflogen werden. Allerdings war der TwinAstir auch an diesem Tag zu langsam um es vor Thermikende nach Hellingst zurück zu schaffen.

 

 

 

 

 

 

Juni 2014: Pfingstfliegen

Juni 2014: Beim Pfingstfliegen erhalten 15 Teilnehmer einen Einblick in den Segelflugsport. Trotz des zweifelhaften Wetters - mittags viel zu warm und gegen Abend grundsätzlich Gewitter - ist die Stimmung sehr gut.

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2014: Haube kaputt

Juni 2014: Einziger Wehrmutstropfen während des Pfingstfliegens: Am Pfingstsonntag geht der Twin kaputt, weil sich eine nicht korrekt verriegelte Haube im Flug öffnete. Der Pilot blieb cool und landete als wenn nichts wäre auf dem Segelfluggelände. Ein Glück, dass bei diesem Unfall niemand zu schaden kam. Der Twin wurde anschließend bei M&D repariert und konnte schon nach wenigen Wochen wieder eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2014: Phillip Wieburg nach Scheinprüfung

Juni 2014: Phillip Wieburg mit Prüfer und Fluglehrer nach bestandener Prüfung. Nachdem der Verein einige Monate von einem Flugschüler geführt wurde wird dieser Makel endlich behoben. Es war die einzige Scheinprüfung in diesem Jahr.

 

 

 

 

 

 

August 2014: Auf dem Hallendach

August 2014: Es ist Sommerfluglager und einige Wochen zuvor wurde entschieden das Dach unserer Segelflugzeughalle zu vermieten, damit darauf eine Photovoltaikanlage errichtet werden kann.  An einem Abend des Fluglagers nutzen rund zehn Akaflieger die günstige Gelegenheit die in Montage befindliche Anlage zu erkunden und aus ungewohnter Position Sonnenuntergang und Sternenhimmel zu betrachten.

 

 

 

 

 

 

 

August 2014: Sonnenaufgangsfliegen

August 2014: Sonnenaufgangsfliegen während des Fluglagers. Es war schon ein besonderes Erlbenis ein Flugzeug im dunkeln mit der Taschenlampe zu checken. Für das frühe Aufstehen wurden wir mit einem wundervollen Blick über das morgendliche Elbtal bei Sonnenaufgang belohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

August 2014: Fertige PV-Anlage

August 2014: Die Photovoltaikanlage wurde während des Fluglagers montiert. Sie hat eine maximale Leistung von fast 30kW und produziert auch bei solch ungünstigem Wetter wie jenem, bei dem dieses Foto aufgenommen wurde, noch ausreichend Strom um den Bedarf des Flugplatzes zu decken. Die jährlich geerntete Energie ist so groß, dass die dadurch bedingte Einsparung an fossilen Brennstoffen unseren Vereinsbedarf überkompensiert. Selbst wenn man die regelmäßige Anfahrt vieler Mitglieder aus Hamburg in die Rechnung einbezieht, üben wir unser Hobby in Zukunft klimaneutral aus.

 

 

 

 

 

 

August 2014: Alleinflug von Lukas

August 2014: Ebenfalls während des Sommerfluglagers konnte Lukas Böttger seinen ersten Alleinflug absolvieren und hat die A-Prüfung mit Bravour bestanden.  Anschließend sorgen die Akaflieger für ein besseres Sitzgefühl.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

August 2014: Elektrowinde und Benzinerwinde nebeneinander

August 2014: Ein weiteres spezielles Ergeignis während des Sommerfluglagers war der Probebetrieb einer Elektrowinde. Die mit Kunststoffseilen ausgestattet Winde wurde an drei Tagen getestet, wobei bei stets windigen Verhältnissen ähnliche Ausklinkhöhen erzielt wurden wie mit unserer Benzinerwinde. Um ihre Stärken zeigen zu können hätte die Elektrowinde wohl windstillere Verhältnisse benötigt. Nichtsdestotrotz war es ein interessantes Erlebnis und eine gute Gelegenheit für die Akaflieger sich einmal mehr ausgiebig mit der Theorie des sicheren Windenstarts zu beschäftigen.

 

 

 

 

 

 

Oktober 2014: Flugplatzfest

Oktober 2014: Nach einer zu kurzen und sehr intensiven Planungsphase kann unser Flugplatzfest tatsächlich stattfinden. An einem wunderschönen Herbsttag haben rund 500 Personen unsere Verantaltung besucht, verschiedenste Luftfahrzeuge und Kunstflugvorführungen bestaunt, Gastflüge durchgeführt oder einfach nur in netter Atmosphäre etwas für das leibliche Wohl getan.

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2014: Motorkunstflug beim Flugplatzfest

Beim Flugplatzfest wurde auch Motorkunstflug geboten - ein absolutes Novum in Neu Gülze. Ein großer Dank gilt in diesem Zusammenhang unseren Fliegerkameraden aus Neustadt-Glewe, welche kostenlos für uns "herumturnten".

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2014: Segelflugzeug im F-Schlepp beim Flugplatzfest

Mehr als 120 Starts zählte die Flugleitung während des Flugplatzfestes, was für unser kleines Segelfluggelände mit großem Abstand einen neuen Rekord markieren dürfte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Oktober 2014: Hangsegelflug

Oktober 2014: Zum Saisonabschluss fahren einige Akaflieger zum Hangsegelfliegen an die Porta.